, van Weezenbeek Marianne

U15: FCL - SK Root 1:5 (0:2)

Vom Regen in die Traufe

Nach dem schlechten Freitags- und dem positiven Sonntagsspiel letztes Wochenende stand diese Woche mit Root ein neuer Gegner auf dem Kunstrasen auf der Allmend Süd.

Während dem Einspielen und beim Anpfiff ging ein wahrer Wolkenbruch über die Leuchtenstadt nieder und genau so liessen uns die Gegner von Beginn weg im Regen stehen. Die jungen Männer aus dem Rontal starteten sehr offensiv und mit grossem Druck auf das Tor der Löwinnen. Wir konnten uns kaum aus der Defensive lösen und wurden fast verdrückt. Nach einigen individuellen Fehlern in der Hintermannschaft stand es zur Pause bereits 0:2. Wäre im Tor nicht die starke Torhüterin Vanessa Berisha gestanden, wäre das Verdikt für die Rontaler vermutlich noch viel höher ausgefallen.

Nach dem Aufwärmen in der Garderobe und der Pausenansprache von Ridvan Yasar konnten wir gestärkt aus der Pause aktiv ins Spiel eingreifen. Die folgenden 20 Minuten in der 2. Halbzeit waren wir die deutlich überlegenere Mannschaft, konnten zwar das Spiel diktieren aber der Anschlusstreffer blieb uns verwehrt. So übernahm der Gegner wieder das Spieldiktat und erzielte in der Folge die Treffer drei und vier. Nach einem herrlichen Solo von Sheila Herger erzielte diese den Ehrentreffer zum 1:4, bevor der SK Root mit einem Sonntagschuss das Ende dieses regnerischen Nachmittags zum 1:5 markierte.

Mit dem heutigen Pflichtspieldebüt von Noemi Ettlin und Jainabou Sowe haben nun alle Spielerinnen des Kaders einen Einsatz gehabt. Das junge Kader arbeitet hart daran, den ersten Vollerfolg in der Vorrunde zu erzielen und diese Woche werden wir in den drei Trainings vor allem in der Defensive viel aufzuarbeiten haben.  

Beim nächsten Spiel am kommenden Samstag in Baar, 15:00 Uhr, freuen wir uns über deine Unterstützung. Das Corona-Schutzkonzept des FC Baar sieht eine Maskenpflicht für alle Zuschauer über 12 Jahren vor.

Matchtelegramm: Junioren C 2. Stärkeklasse. FC Luzern U15 Frauen - SK Root 1:5 (0:2)

Luzern Allmend Süd, 100 Zuschauer
Tore für FCL: 62. Herger
Luzern: Berisha, Schmid, Runkel, Häberli, Schnellmann, Iten, Herger, Stevanovic, Schallberger, Dahinden, Waibel
Ersatz: Sowe, Dosa, Stadelmann, Ettlin, Schumacher, Zimmermann, Wechsler
Abwesend: Campisi, Udovicic, Romero, Pereira
Trainer: Ridvan Yasar, Assistent: Silvio Landtwing

Bericht und Foto: Silvio Landtwing