, van Weezenbeek Marianne

Schweizer Cup: FC Rapperswil-Jona (NLB) - FC Luzern (AWSL) 2:5 (1:3)

Luzern dank Pando-Hattrick im Cup ¼-Final

Die Innerschweizerinnen waren im Cup-Achtelfinale zu Gast beim FC Rapperswil Jona aus der NLB. Dem FCL war bereits vor der Anreise bewusst, dass dieses Spiel sehr unangenehm werden könnte, wenn man nicht eine hochkonzentrierte Leistung auf den Platz bringen würde. Nicht umsonst zählt der Gastgeber zu den Top-Anwärter auf einen Aufstiegsplatz in die AXA Women Super League.  

Die Zentralschweizerinnen hatten Mühe in die Partie zu finden und dennoch gingen sie in der 15. Minute durch Pando, nach toller Vorarbeit von Jackson in Führung. Rappi antwortete nur vier Minuten später. Nach einem gut getimten langen Ball in den Rücken der FCL Abwehr, konnte das Heimteam zum Ausgleich kommen.  

In der 31. Minute war es wiederum die herausragende Pando, welche auf einen zweiten Ball energisch nachsetzte und ihre Farben erneut in Führung bringen konnte. Acht Zeigerumdrehungen später spielte Von Känel einen herrlichen Diagonalball auf Fölmli, welche sauber auf Bienz auflegte, welche zur 1:3-Pausenführung einschieben konnte.  

Die zweite Hälfte nahm Luzern das Spieldiktat klarer in die Hände, doch das Heimteam setzte immer wieder gefährliche Konter oder profitierte von FCL-Eigenfehlern. In der 65. Minute überlief die starke Cavelti die FCL-Abwehr und nach einem Foul an Trajkovska zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Anschliessend erzielte Jasmin Gerster den 2:4 Anschlusstreffer für Rapperswil und brachte nochmals Spannung in die Partie zurück.  

Luzern konnte erst in der 81. Minute durchatmen, als Bienz mit einem schnellen Einwurf Fölmli bediente, welche wiederum herrlich auf die eingewechselte Häring auflegte. Die Mittelfeldspielerin liess sich nicht zweimal bitten und hämmerte den Ball mit dem Aussenrist unhaltbar in die Maschen. Fünf Minuten später machte Pando, die Spielerin des Spiels, mit ihrem dritten und schönsten Treffer den Deckel drauf! Es war gleichzeitig der dritte Assist von Fömli in diesem Spiel.  

Somit ziehen die Innerschweizerinnen in den Cup-Viertelfinal ein. Die Auslosung findet am Dienstag 6. April um 14:00 Uhr statt.

Bericht: Glenn Meier
Foto: Daniela Porcelli, Justpictures.ch

Telegramm:  FC Rapperswil-Jona (NLB) - FC Luzern (AWSL) 2:5 (1:3) Jona Grünfeld – Ohne Zuschauer
Tore: 15. 0:1 Pando, 19. 1:1 Trajovska, 31. 1:2 Pando, 40. 1:3 Bienz, 65. 2:3 Gerster (Penalty), 81. 2:4 Häring, 86. 2:5 Pando
FCL: Romero, Ruf, Von Känel, Klotz, Schnider (85. Scherrer), Bienz, Jackson, Furger (71. Häring), Höltschi (57. Hadorn), Pando, Fölmli
Bemerkungen: 61. Gelbe Karte Trajkovsa (Reklamieren), 65. Gelbe Karte Von Känel (Foul), 83. Gelbe Karte Dubs (Foul)
Luzern ohne: Keel, Vogl, Müller, Remund, Markovic, Wyser, van Weezenbeek (alle verletzt), Sager (abwesend)

Der Link zum Spiel auf abseits.ch

Stimmen zum Spiel im abseits.ch-Interview mit Irina Pando und Glenn Meier