Eine lange Saison geht zu Ende

Neustart geglückt und sportlich ein Ausrufezeichen gesetzt,….

… das ist wohl die Schlagzeile welche die Saison 2017/2018 aus Sicht der Löwinnen charakterisiert.

Unsere NLA Equipe startete ausgezeichnet in die Saison – etwas überraschend aufgrund der Verletztenliste – und behielt sehr lange den Kontakt mit der Spitze. Die Hoffnung auf eine kürzere Abwesenheitsliste im Verlaufe der Saison trat leider nicht ein. Am Ende schaute der vierte Rang heraus, was grandios zu werten ist. Der Not gehorchend wurden einige Nachwuchsspielerinnen eingesetzt, welche ihren Job exzellent gemacht haben und ein Versprechen für die Zukunft darstellen. Immerhin war die Zusammenstellung des Matchblattes jeweils für Glenn und Kudi nicht mehr ein schwieriges Unterfangen, da jede verfügbare, auch wenn ‚nur‘ halbverletzte Spielerin sowie gegen Schluss auch sämtliche Torhüterinnen aufs Feld aufgeboten wurden. Da setzen wir neue Massstäbe an unsere TH Trainer Dominic und Alex. Auch für Mary war dies eine herausfordernde Aufgabe, mit den gesunden und rekonvaleszenten Spielerinnen zu arbeiten.

19fache Torschützing: Géraldine Reuteler

Die U19 wurde erneut Vize-Schweizer Meister. Gratulation hierzu an die Mannschaft, Luz und Ani. Dies ist insofern bemerkenswert, als dass das Team einerseits einige Spielerinnen an das A-Team abtreten musste und selber auch zahlreiche langzeitverletzte Spielerinnen aufwies. Dennoch blieben die Ergebnisse konstant gut und am Schluss wurde der 2. Platz mit grossem Vorsprung auf das drittplatzierte Zürich erreicht.

Unsere U17 mit Sandro und Zenel schlug sich in der Vorrunde in der Coci League beachtlich und startete sehr gut im Frühling in die Qualirunde, welche auf dem 2. Platz – punktgleich mit dem Ersten – beendet wurde. In der Finalrunde ging dann leider etwas die Luft aus und die Meisterschaft wurde im 3. Rang beendet. Die Zielsetzung, die Mannschaft an die Spitze heranzuführen, wurde erreicht. Auch hier wurden gemäss der Handorgelregel einige Spielerinnen in der U19 eingesetzt, was viele Erfahrungen mit sich brachte und ein Investment in die Zukunft ist.

Unsere C-Talents schafften im Herbst den Aufstieg in die 2. Stärkeklasse, welche sie aber im Frühling wieder preisgeben mussten. Hier gilt es nun in Zusammenarbeit mit dem IFV die Aufgaben der Regionalauswahl U15 zu übernehmen und die Mannschaft als U15 mit unseren neuen Trainern Menzi und Gogo vorzubereiten.

Aus Sicht des Vorstandes sind wir mit den sportlichen Ergebnissen sehr zufrieden. Der Neustart war nicht einfach und wir hatten mit einem Zeitproblem zu kämpfen, umso bemerkenswerter sind die sportlichen Erfolge zu werten.

Die Sponsoren haben uns grosses Vertrauen geschenkt und den Spielbetrieb ermöglicht. Dies ist nicht selbstverständlich und ihrem Engagement gebührt grosser Respekt.

Wir bedanken uns auch bei den Funktionären Markus als SPIKO, der ruhig und zuverlässig uns hilft, dass alles rund um die Allmend klappt und bei Glenn in seiner Rolle als technischer Leiter, wo er die fussballtechnischen Arbeiten mit dem SFV ausübt. Auch unseren Allmend-Partnervereinen/-sektionen gebührt ein Dank für die angenehme Zusammenarbeit, das klappt mittlerweile sehr gut.

Wir bedanken uns bei allen Spielerinnen und Trainern für den geleisteten Einsatz im der nun abgelaufenen Saison  und wünschen allen eine geruhsame Sommerpause. Mit aufgetankten Batterien packen wir dann gegen Ende Juli die neue Saison 2018/2019 an.

Der Vorstand

Thomas, Röbi, Ruggiero, Erwin, Stefan

  • Hans 15/06/2018 at 16:20

    GRATULIERE liebe Kämpferinnen! Tolle Saison, tolle Leistung – einfach B R A V O !

  • Reto Zihlmann 15/06/2018 at 17:15

    Gratuliere zum gelungenen Neustart.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: