U19 – Heimsieg gegen das Team Vaud

Nach dem Sieg gegen den FC Basel wollten die FCL Frauen den nächsten Sieg einfahren. Zu Hause standen Sie dem Team Vaud gegenüber.

Die ersten 10 Minuten waren ein Abtasten. Dann wurde Vanessa Tran im Strafraum gefoult. Den fälligen Penalty verwandelte Captain Elena Nietlispach souverän zur 1:0 Führung. Dies war der Startschuss für eine torreiche erste Halbzeit. Nach 18 Minuten lief Vanessa Tran alleine auf die gegnerische Torhüterhin zu, lies ihr keine Chance und schoss das 2:0. Das Spiel fand vor allem in der Hälfte der Waadtländerinnen statt. Immer wieder tauchten die Luzernerinnen gefährlich im Strafraum des Team Vaud auf. Nach 30 Minuten erhöhte Michele Schnider  auf 3:0. Kurze Zeit später tankte sich Debora Vogl auf der rechten Seite durch, zog in den 16er und schon stand es 4:0. Wiederum Vanessa Tran und ein Eigentor führten zur hohen 6:0 Pausenführung. Nach der Pause bereitete Debora Vogel nach einem schönen Solo das nächste Tor zum 7:0 durch Michele Schnider vor. Dann schlichen sich im Offensivspiel der Luzernerinnen immer wieder Ungenauigkeiten ein. Chancen wurden weiterhin herausgespielt, aber der krönende Abschluss blieb aus. Mit einem tollen Reflex sicherte Lea Van Weezenbeek das zu Null Resultat für die Luzernerinnen. Aufgrund von Nationalmannschaftszusammenzügen ruht die Meisterschaft nun für drei Wochen.

Das nächste Spiel findet am 25. Oktober 2017 gegen den FCZ in Zürich statt.

%d Bloggern gefällt das: