Schweizer Cup: Pflichtaufgabe erfüllt 0:17

In der zweiten Runde des Schweizer Cups war das NLA Team zu Gast in Rheinfelden. Der Underdog aus der dritten Liga hat ein Fussballfest der Extraklasse auf die Beine gestellt. Eine Tribüne ist errichtet worden, der einheimische Speaker sorgte mit seinem Humor für beste Stimmung, die Festwirtschaft lief auf Hochtouren und die zahlreichen Fans agierten lautstarker als jegliches NLA-Publikum.

Für die Innerschweizerinnen musste eine Pflichtaufgabe erfüllt werden. Nach nur 10 Minuten war die Partie bereits gelaufen, da Luzern mit 0:3 führte. Die Gäste hatten wie erwartet über 90% Ballbesitz und kreierte Chancen am Fliessband. Wären die Angriffe noch konsequenter und präziser zu Ende gespielt worden, hätte die Pausenführung bedeuten höher als 0:7 ausfallen können.

Das Heimteam kämpfte, rannte und gab auch bei dem hohen Spielstand nie auf. Das Publikum feuerte die Mannschaft weiterhin lautstark an und verfiel in Ekstase, sobald ihr Team in der gegnerischen Platzhälfte auftauchen konnte – fantastisch!

Luzern liess auch in der zweiten Hälfte Ball und Gegner laufen und spielte schöne Tore heraus. 10 Stück folgten in den zweiten 45 Minuten, zum 0:17-Endstand. Die beiden Teams liessen das Fussballfest bei anschliessendem Nachtessen gemeinsam ausklingen.

Ein herzliches Dankeschön an den FC Rheinfelden für die gesamte Organisation!!! Der FC Luzern wünscht der Mannschaft ganz viel Glück für den Verlauf der Meisterschaft und hofft auf ein baldiges Cup-Wiedersehen.

Fazit: Pflichtaufgabe ohne Überheblichkeit und respektvollem Auftreten erledigt. Nun steht am nächsten Samstag das schwere Auswärtsspiel gegen den FC St. Gallen auf dem Programm. HOPP LOZÄRN!

Telegramm: FC Luzern : FC Rheinfelden 0:17 (0:7)
Schiffacker, Rheinfelden – 300 Zuschauer

Tore:  3. 0:1 Pando, 8. 0:2 Pando, 10. 0:3 Erne, 23. 0:4 Scodeller, 33. 0:5 Pando, 43. 0:6 Erne, 44. 0:7 Erne, 47. 0:8 Müller, 55. 0:9 Jackson, 58. 0:10 Bischof, 65. 0:11 Klotz, 69. 0:12 Erne, 72. 0:13 Erne, 78. 0:14 Ruf, 86. 0:15 Erne, 88. 0:16 Ruf, 92. 0:17 Schnider FCL: Van Weezenbeek, Abbühl, Scherrer, Ruf, Scodeller, Häring (16. Müller), Wyser (60. Schnider), Pando (46. Klotz), Jackson, Bischof, Erne
Bemerkungen: Luzern ohne: Remund, Egli, Sager, Höltschi, Haller (alle verletzt), Fölmli, Ramseier (nicht im Aufgebot)

Text: Glenn Meier
Foto: FC Rheinfelden   und hier geht’s zum Bericht des Gegners mit weiteren Bildern

FCR3LigaFrauen-SchwCup2019-HannavonBuere