, van Weezenbeek Marianne

U19: FC Luzern - FCO St. Gallen Staad 1:0 (1:0)

Knapper Sieg im Playoff-Hinspiel

In einem hart umkämpften Playoff-Hinspiel gewinnen die Luzernerinnen auf der heimischen Allmend dank einem Tor von Rebecca Buchle in der 30. Minute mit 1-0.  

Da man die Qualifikation auf Rang 5 beendete, startete man gegen das zweitplatzierte Team aus St. Gallen in die Playoffs, welche im Europacup-Modus mit Hin- und Rückspiel ausgetragen werden. Wie bereits in der Qualifikationsrunde kam es zu einem engen, intensiven Hinspiel auf der Luzerner Allmend. Die erste Halbzeit gehörte den Gastgeberinnen. Man kam zu einigen guten Tormöglichkeiten, von denen leider wieder zu viele ungenützt blieben. Einzig Rebecca Buchle konnte ihren Alleingang auf die hervorragend spielende Ostschweizer Torhüterin Böhi erfolgreich beenden und zur Führung der Löwinnen einnetzen. Zuvor wurde sie von Elena Mühlemann mit einem tollen Zuspiel in die Tiefe lanciert.

Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten wiederum den Luzernerinnen. Ein Pfostenschuss von Rebecca Buchle war die beste Gelegenheit in dieser Phase. Wie in den vergangenen Partien verpasste man es, ein weiteres Tor nachzulegen. Nach gut einer Stunde wurden dann die Gäste stärker und bestimmten den Rest der Partie. Auch sie verpassten es aber, ihre Torchancen zu verwerten. Am Schluss stand ein knapper Heimsieg für die Löwinnen, welcher für eine spannende Ausgangslage fürs Rückspiel vom kommenden Sonntag 14:30 in St. Gallen sorgt.      

Text: Sandro Waser

 

Telegramm:  FC Luzern - FCO St. Gallen Staad 1:0 (1:0) Luzern, Sportanlage Allmend Süd 

Tor: 30. 1:0 Buchle
FCL: Konzett; Schärli, N. Reinschmidt, Troxler, M. Reinschmidt (61 Rosica), Kenel, Buchle, Mühlemann, Meister, Markovic (68. Fröiland), Studer (82. Bucher)
Bemerkungen: 20. Gelbe Karte Joos (St. Gallen), 25. Gelbe Karte M. Reinschmidt (Luzern)
Luzern ohne: Rodriguez (rekonvaleszent), Geisel, Hengartner (beide verletzt)