, van Weezenbeek Marianne

U19: FC Luzern - BSC Young Boys Frauen 2:4 (0:1)

Heimniederlage im Playoff-Halbfinal

Trotz phasenweiser guter Leistung gelingt es den Luzernerinnen nicht, die favorisierten YB-Frauen zu bezwingen. Zwei späte Tore der Löwinnen versprechen aber nochmals etwas Spannung fürs Rückspiel.  

Man wusste von Beginn weg, dass man die Partie nur dann erfolgreich gestalten kann, wenn die Mentalität stimmt und die Duelle mit der nötigen Aggressivität bestritten werden. Leider war dies in den ersten 25 Minuten überhaupt nicht der Fall. YB dominierte und kam zu zahlreichen Topchancen. Dass es nur 0:1 aus Sicht der Luzernerinnen stand, war Torhüterin Konzett zu verdanken. Danach steigerte sich das Heimteam ein wenig und konnte die Partie ausgeglichener gestalten. Man kam zu Torgelegenheiten, konnte diese aber nicht in Zählbares ummünzen.

Der zweite Durchgang startete unglücklich. Die Bernerinnen erzielte kurz nach Wiederanpfiff die 0:2-Führung. Ab da kam es zum offenen Schlagabtausch und zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Mitte der zweiten Halbzeit waren dann die Luzernerinnen gefährlicher. Zweimal Rebecca Buchle alleine vor Torhüterin Leana Claude, Mara Studer per Fernschuss und Joelle Meister liessen aber erkennen, weshalb die Löwinnen zu wenig Tore erzielen. Es fehlt an Effizienz und Überzeugung vor dem gegnerischen Gehäuse. Just in diese Phase erzielten die Gäste das 0:3 und anschliessend sogar das 0:4. Die Luzernerinnen kämpften aber tapfer weiter und erzielten in der Schlussphase doch noch ihre verdienten Tore. Ein von Joelle Meister herausgeholter Penalty verwandelte Rebecca Buchle souverän. Das 2:4 kam nach einer Freistossflanke von Jamie Kenel in der 90. Minute. Torschützin war vermutlich Elena Mühlemann, welche im Getümmel wohl den letzten Ballkontakt hatte. Fast hätte Joelle Meister in der 93. Minute gar noch das 3:4 erzielt.

Die Bernerinnen wurden ihrer Favoritenrolle vor allem dank einer starken 1. Halbzeit gerecht und können mit einem Polster im Rückspiel im Berner Wankdorf antreten. Die Luzernerinnen forderten die Bernerinnen analog zu den Qualifikationsspielen über grosse Teile des Spiels, konnten aber erneut aufgrund mangelnder Chancenauswertung kein positives Resultat erzielen.

Bericht: Sandro Waser
Foto: Jens Geisel

Das Live-Spiel wurde von abseits.ch übertragen und kann hier nachgeschaut werden

Stimmen zum Spiel: Interview von abseits.ch mit Jana Kohler, Nicole Reinschmidt, Jasmin Schweer und Sandro Waser

Telegramm:  FC Luzern - BSC Young Boys Frauen 2:4 (0:1) Luzern, Sportanlagen Allmend Süd 

Tore: 20. 0:1 Granges, 47. 0:2 R. Ueltschi, 70. 0:3 Moll, 85. 0:4 Krause, 89. 1:4 Buchle (Penalty), 90. 2:4 Mühlemann
FCL: Konzett; Bucher (70. Rosica), Troxler, N. Reinschmidt, Schärli (78. M. Reinschmidt), Kenel, Fröiland (55. Markovic), Mühlemann, Meister, Buchle, Studer
Luzern ohne: Rodriguez (rekonvaleszent), Geisel, Hengartner (beide verletzt)