U17: Unglückliches Cup-Aus in Schötz

Nach einer bis auf die Startminuten tollen Teamleistung verlieren die jungen Luzernerinnen das Cup-Spiel in Schötz im Elfmeterschiessen mit 7-8. Nachdem man den in den Startminuten selbstverschuldeten 0-2 Rückstand wettgemacht hatte, dominierte man das Spiel. Viele beste Tormöglichkeiten blieben leider ungenutzt. Und als just in der dominanten Phase der Luzernerinnen das 2-3 fiel, zeigte man erneut grosse Moral und erzielte durch die toll spielende Erika Rodriguez den erneuten Ausgleich. Am Schluss musste man vor allem aufgrund der ausgelassenen Torchancen ins Penaltyschiessen. Und das ist ja bekanntlich oftmals eine Lotterie. Trotz dem Ausscheiden wussten die Löwinnen zu gefallen und waren technisch und spielerisch die klar bessere Mannschaft. Hervorzuheben ist, dass mit Anastasia Stevanovic, Jill Beetschen und Lia Kamber alle mit Jahrgang 2006 ganz junge Akteurinnen auf dem Platz standen, welche eine tolle Leistung boten.

FC Schötz Wauwil-Egolzwil – FCL Spitzenfussball Frauen U17       3-3 (2-1); 8-7 n.E.

FCL Spitzenfussball Frauen U17: Beetschen; Furrer, Reinschmidt, Troxler, Stevanovic; Mayer, Studer, Kamber, Sager; Rüttimann, Rodriguez (van den Heuvel, Lötscher, Rohrer)

Text: Sandro Waser
Fotos: Iwan Rüttimann

U