U19 FC Luzern besiegt FC Aarau

Mühsamer Sieg bei sommerlichen Temperaturen

Nachdem Sieg von letzten Sonntag wollten die Luzernerinnen den nächsten Sieg zu Hause einfahren. Doch der FC Aarau versuchte alles, um dies zu verhindern. Die Gäste waren es dann auch, welche nach einem Eckball in Führung gehen konnten. An diesem Resultat vermochten die Luzernerinnen bis zur Pause nichts zu ändern. Das Spielgeschehen wurde mehrheitlich bestimmt, jedoch agierten die Luzernerinnen viel zu unentschlossen und zu wenig konsequent, vor allem im letzten Drittel.

Nach der Pause schien es, als wären die Löwinnen noch nicht bereit für die grosse Aufholjagd. Dank zu viel Freiraum gelang es dem FC Aarau sogar die Führung auf 2:0 auszubauen. Es sollte aber das letzte Aarauer Tor sein an diesem Sonntag. Nach einem Eckball verkürzte Captain Elena Nietlispach per Kopf zum 1:2. Nun schienen die Löwinnen endlich da zu sein. Ein Befreiungsschlag der Aarauer Torfrau landete flach bei Lynn Häring, welche gekonnt und direkt den Ball zum 2:2 verwandelte. Das Spiel wurde somit nach einer Stunde neu lanciert. Für die Löwinnen war ein Punkt zu wenig, sie wollten mehr. Eine Balleroberung beim Aarauer Spielaufbau landete bei Alicia Haller. Eine Finte und die Gegnerin war ausgespielt, mit links schoss sie das viel umjubelte 3:2. Das Spiel war gedreht. Luzern liess nicht nach und machte weiterhin Druck. Eine tolle Seitenverlagerung auf Anja Kerr sorgte für den Schlusspunkt. Im Strafraum tankte sie sich kraftvoll durch und schloss zum 4:2 Schlussresultat ab.

Am kommenden Wochenende empfangen die Luzernerinnen den amtierenden und in dieser Saison noch ungeschlagenen Meister, das Team YB/Wiler, in Luzern zum Spitzenkampf.

Text: Luzia Odermatt

Fotos Andy Scherrer

%d Bloggern gefällt das: