Young Boys/Wyler U19 – FC Luzern U19

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen. Und wenn wir alle wollen, dann schlagen wir jeden.

Ganz nach diesem Motto, welches am Schluss nicht ganz aufging, starteten wir in den langersehnten Spitzenkampf. Der Siegeswille war von der ersten Sekunde an bei beiden Teams deutlich zu spüren. Nach nicht einmal 2 Minuten schoss „Le Train“ (Vanessa Tran) nach einem Konzentrationsfehler in der Berner Abwehrkette das 0:1. Angetrieben von diesem frühen Erfolgserlebnis powerten die Luzernerinnen gnadenlos weiter und wurden in der 25. Minute sogar belohnt. Nach einer hervorragenden Balleroberung und einem tollen Solo bediente Deby Vogel wiederum Vanessa Tran, welche eiskalt den Ball zur 0:2 Führung in die Maschen drosch.


Die Antwort, der bis dahin Verlustpunktelosen Bernerinnen, folgte dann aber postwendend. Ein Vorstoss über die linke Seite und eine scharfe Hereingabe, führten dann zum 1:2 Anschlusstreffer. Die Löwinnen verloren etwas den roten Faden und YB versuchte dies auszunützen. Diesmal tankte sich eine YB-Spielerin über die rechte Seite durch und glich zum 2:2 Pausenresultat aus.

Die 2. Halbzeit startete wie die Erste, mit hohem Tempo und schnellem Gegenpressing auf beiden Seiten. Die Offensive der Luzernerinnen sowie die der Bernerinnen waren erfolglos auf der Suche nach dem Führungstreffer. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, welches bis zum Schluss von vielen spannenden Aktionen geprägt war.

Einmal rettete eine YB Spielerin den wuchtigen Kopfball von Elena Nietlispach auf der Linie und auf der anderen Seite konnte sich die Luzerner Verteidigung inkl. der Torfrau Lea Van Weezenbeek immer wieder auszeichnen. Hektisch verlief die Nachspielzeit, zuerst schienen die Bernerinnen dem Führungstor nahe zu sein, doch der Befreiungsschlag bedeutete den postwendenden Gegenangriff, welchen Michèle Schnider  im Berner Strafraum leider nicht erfolgreich abschliessen konnte. Passend zum ausgeglichenen Spiel endete die Partie Unentschieden.

Am 25. November empfangen die Luzernerinnen zu Hause den FC Basel zum letzten Meisterschaftsspiel der Vorrunde.

Fotos by Andy Scherrer

%d Bloggern gefällt das: